Presse
Home
Der Verein
Abteilungen
Blasorchester
Termine
Vorstand
Veranstaltungen
Presse
Allgemeine Infos
Sportstätten
Kooperation Kita TV
Satzung
Impressum
Datenschutzerklärung
Aufnahmeantrag
TVD-button_mail_k1

ZuHause@tonjapfeiffer.de

Auf dieser Seite befinden sich immer die aktuellsten Meldungen , im Archiv findet ihr die früheren Artikel. Die Artikel sind nun nach ihrem Erscheinungsjahr sortiert:

Jedermannabteilung – Sportabzeichen

Fassenacht in Full HD

Jedermannabteilung – Sportabzeichen

Endspurt für das Jahreskonzert am 28.04.2018

Die Hoingdibbscher und First Generation auf Freundschafts-Tanztour

Jahrehauptversammlung

Rückblick auf ein emotionales Konzert – Jahreskonzert Blasorchester TV Dauborn

Jahreskonzert 2018_013a_250
Das Blasorchester des TV Dauborn hatte in diesem Jahr zu einem besonderen Jubiläumskonzert in die Dauborner Mehrzweckhalle geladen und dem Ruf waren zahlreiche Besucher gefolgt. Nach der Begrüßung des Abteilungsleiters Marco Hepp führte Peter Knapp wie gewohnt mit viel Witz, Charme und Know how durch das Programm.

Zunächst eröffnete das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Marina Lehn das Konzert mit dem „3-Minuten-Nussknacker“, ein pfiffiges und leichtfüßiges Medley zu Tschaikowskys gleichnamigen Oper. Es folgte „Vivo per lei“, ein Titel voller Emotionen, welches insbesondere von den Solisten sehr gefühlvoll dargeboten wurde. Schwungvoll und mit viel Pep kam der „Lady Gaga Dance Mix“ daher und in den fünf Sätzen von „A little Suite of Horror“ wurden die Nerven der Zuhörer gekonnt von den Musikern gekitzelt.

Eine besondere Überraschung hatten sich die jungen Musiker vor dem letzten Titel für ihre Leiterin ausgedacht, die im Sommer das Dirigentenstäbchen nach neun Jahren erfolgreichem Schaffen zur Seite legt. Niklas Knapp hatte eigens für Marina Lehn ein Stück arrangiert, das von ein paar der Musiker vorgetragen wurde. Zu Tränen gerührt bedankte sich die Dirigentin für die wundervolle Widmung und zählte das letzte Stück vor der Pause an. In diesem Titel bewies sich insbesondere Janis Hammel, der bei „Fascinating drums“ gekonnt ablieferte und das Stück mit einem coolen Solo beendete. Tosender Applaus war dem Orchester gewiss und als Dank setzten die Musiker mit dem „Cups-Song“ noch eine Zugabe drauf, bis sie anschließend die Bühne verließen. Außerdem war während des ersten Konzertteils Antonia Schütz für die bestandene D1-Prüfung geehrt worden.

Jahreskonzert 2018_051a_250
Nach einer kurzen Pause stellte sich Thomas Kilian wie so oft vor sein Orchester und trieb es im Verlauf des Konzerts zu Höchstleistungen an. Darin hat Thomas Killian Erfahrung, denn er machte den Job an diesem Abend zum nennenswerten 30. Mal.

Nichts schien dem Orchester klarer, als das Konzert ihrem Dirigenten zu widmen und das Programm mit vergangenen Konzerttiteln zu füllen. In das Programm hatte es die fulminante Eröffnungsfanfare „A little opening“ geschafft, wahrhaft eine der schönsten Varianten, ein Konzert zu eröffnen. Tief aus der Notenkiste hatte der Dirigent den „Orpheus aus der Unterwelt“ herausgekramt, ein Klassiker, in dem die Solisten brillierten und das Orchester seine Vielseitigkeit unter Beweis stellte.

Die musikalische Zugfahrt durch „Oregon“ haben viele Musiker schon in ihrer Kindheit mit dem Jugendblasorchester unternommen und auch für viele Zuhörer dürfte der Titel nicht neu gewesen sein. Es folgten nun zahlreiche Ehrungen verdienter Musiker, die in den vielen Jahren zur echten Stütze des Orchesters gewachsen sind. So dankte man für hörenswerte 30 Jahre aktive Mitgliedschaft: Marco Hepp, Sandra Pelz, Tanja Engelke und Simone Ludwig. Für großartige 40 Jahre im Orchester wurde Andreas Pfeiffer gefeiert. Aber das ging noch zu toppen: sagenhafte 50 Jahre ist Peter Stautz aktives Mitglied und ein echtes Juwel des Orchesters. Ein echtes Juwel war auch der „Second Waltz“ und wer liebt nicht die Musik zu Disneys Klassiker „Der König der Löwen“, die nun folgte.

Jahreskonzert 2018_068a_250
Thomas Kilian ist jedem bekannt als großartiger Musiker, dennoch kennen ihn die meisten „nur“ als Dirigent des Dauborner Orchesters. Was er sonst noch so auf dem Kasten hat, bewies er mit dem berühmten „Csárdás“, einem Solostück für Klarinette, die der Vollblutmusiker wie aus dem ff beherrscht. Gebührend mit Applaus belohnt, wurde er anschließend für sein Engagement und seine Verdienste im Orchester geehrt, aus dem er nicht mehr wegzudenken ist.

Auch Thomas Kilian bedankte sich in einer sehr emotionalen Ansprache bei allen Anwesenden für die allseitige Unterstützung und setzte an zum letzten Stück an diesem bewegenden Konzertabend. „Music“, ein Loblied an die Liebe und die Musik, erfüllte die Mehrzweckhalle und die gesamte Leistung des Orchesters wurde mit stehendem Applaus honoriert. Es gesellte sich dann Sven Pfeiffer an der Posaune zu Thomas Kilian, der diesmal das Altsaxophon zum Klingen brachte und beide zusammen spielten in Begleitung des Orchesters „Josie“, eine gefühlvolle Ballade, als Zugabe. Nach alter Tradition folgte nun noch ein zünftiger Marsch „Per aspera ad astra“, der einen glamourösen Schlusspunkt setzte.

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang

Die Hoingdibbscher und First Generation auf Freundschafts-Tanzt our

Hoingdibbscher20180208_220839-01_300
 "Wir zappen durch die Musikgeschichte der 80er Jahre!" Nach den Auftritten zur Fastnacht in der Gemeinde freuen sich die neun Tänzerinnen der Hoingdibbscher auf weitere Darbietungen der Choreographie „Video killed the Radio Star“ an den nächsten beiden Wochenenden. 

 Am 5. Mai findet die "1. Nauheimer Tanznacht" des TV Nauheim statt und neben den Hoingdibbschern wird auch die Showtanzgruppe First Generation dabei sein, die mit ihrem Tanz „Zombies auf Mädchenjagd“ auftreten wird.  Vorfreude auf eine tolle Veranstaltung lässt die Gruppen gerade an den Choreographien feilen, genauso wie die Aussicht auf viele tanzbegeisterte Zuschauer aus der ganzen Gemeinde an diesem Abend.
FirstGenerationZomies_200

 Am darauffolgenden Samstag, den 12. Mai, geht es für die Hoingdibbscher zur Landesgartenschau in Bad Schwalbach. Die Open Air Veranstaltung "Faszination Showtanz“ beginnt bereits um 17 Uhr auf der Bühne am Moorbadehaus. Der SCC Bad Schwalbach, die SCC-Garden und die Tanzgruppe Delaries richten diese Veranstaltung bereits zum 6. Mal aus - dieses Jahr im speziellen Rahmen der Landesgartenschau, die gewiss einen Besuch wert ist.

Die Hoingdibbscher würden sich freuen, beim Freundschaftstanzen mit Wahl des Publikumslieblings viele Hünfeldener unter den Zuschauern zu finden!

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang

Endspurt für das Jahreskonzert am 28.04.2018

PWE BLO Dauborn 2018 _4_250
Zwei zusätzliche Tage Erfolg bringende Probenarbeit investierten die Musiker des Dauborner Blasorchesters zu den wöchentlichen Übungsstunden in das diesjährige Konzertprogramm. Dafür reiste die Truppe wieder in die Jugendherberge nach Wiesbaden, wo man sich unter guten Probebedingungen bestens umsorgt fühlte. Während am Samstag gleich nach der Anreise intensive Registerproben im Kampf „gegen die Verrohung der Artikulation“ auf dem Programm standen, wurden die erarbeiteten Erkenntnisse später und am Sonntag im Zusammenspiel mit dem gesamten Orchester umgesetzt. So kam man mit dem anspruchsvollen Programm sehr gut voran, befand Dirigent Thomas Kilian, der das Orchester für das Konzert gut vorbereitet sieht. Dieses findet am Samstag den 28. April in der Dauborner Mehrzweckhalle statt, wobei das Jugendblasorchester den ersten und das Erwachsenenorchester den zweiten Teil gestaltet. Das hörenswerte Programm steht in diesem Jahr unter dem Motto „30 Jahre Blasorchester unter der Leitung von Thomas Kilian“ und die Titel wurden aus den Konzerten der vergangenen 30 Jahre ausgewählt.

Am Samstagabend fand im Rahmen des Probewochenendes auch die alljährliche Abteilungsversammlung statt, bei dieser über Zahlen, Fakten und Ereignisse aus dem vergangenen Jahr berichtet und Ehrenamtsinhaber im Orchester gewählt wurden. Außerdem bekam Marlies Knapp als Anerkennung für die häufigste Anwesenheit bei den insgesamt 52 Orchesterterminen ein kleines Präsent überreicht.

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang

Jedermannabteilung – Sportabzeichen
- Neueinsteiger willkommen -
 

Jedermänner_Sportabzeichen_2018_IMG_0292_300

V.l.n.r.: Bernd Fay, Kay Schmidt, Volker Heimann, Günther Möhn, Bruno Viehmann. Es fehlen Jörn Hamacher und Dietmar Pfeiffer

Die Jedermänner des Turnvereins sind stolz auf ihre Sportabzeichen-Absolventen. Wieder einmal wurde es von den folgenden Mitgliedern abgelegt (die Gesamtanzahl steht in den Klammern hinter den Namen): Bernd Fay (27), Jörn Hamacher (2), Volker Heimann (4), Günther Möhn (27), Dietmar Pfeiffer (3), Kay Schmidt (7) und Bruno Viehmann (25).

Günther Möhn trainiert die Gruppe, die sich immer freitags von 20 .00 bis 22.00 Uhr in der Vereins- bzw. Schulturnhalle trifft.

Der Schwerpunkt der Übungsstunden liegt im Gesundheitssport wie Rückengymnastik und Muskelaufbau. Auch verschiedene Ballspiele werden ins Programm eingebaut. Die Gruppe trainiert in den Sommermonaten die leichtathletischen Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen.  Das Foto zeigt die aktuellen Absolventen.

Wer etwas für sein Wohlbefinden tun möchte und das in einer netten Gemeinschaft, ist immer herzlich willkommen. Mitmachen können Anfänger und ehemals sportlich Aktive. Ein Probetraining ist jederzeit möglich, für weitere Informationen steht gerne der Abteilungsleiter Bernd Fay unter Tel. 06438/4554 zur Verfügung. Wir verweisen auch auf unsere Homepage unter www.tvdauborn.de.

 

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang

 Fassenacht in Full HD

Andreas
DSC_0200_400
Lind begrüßt das Publikum zur hochauflösenden Fassenacht, die per Fernbedienung aus dem voll besetzten Saal gesteuert wird. Marco Hepp schaltet das Programm an und erklärt den Zuschauern, dass die Bühne der Bildschirm ist.

Daraufhin erscheint Andreas Lind im Programm und verliest als Sprecher aus Dauborn, dass sich der TVD bei allen Helfern bedankt, die die hochauflösende Fassenacht erst möglich machen.

Die einzelnen Programmpunkte finden in verschiedenen Programmen statt und werden auch durch Werbepausen unterbrochen, dies wird vom Elferrat gestaltet genauso wie die Moderation.

Fasching2018 16_400
Den Einstieg macht wieder die Garde mit einem fetzigen Tanz auf die Eurovisionsmusik, er wurde einstudiert von Silvia Lindenschmidt.

Danach treten Carmen Schwarz und ihr Sohn Thilo auf die Bühne und unterhalten sich lautlos mithilfe von Zetteln, die auch für die Zuschauer lesbar sind. Nun ist die Jugendtanzgruppe Alasea an der Reihe, die Mädels haben ihren Tanz „Funhouse“ gemeinsam einstudiert.

Der Weltpolitik widmen sich Jolanda Jause und Paul Uhu Pattex alias Carmen Schwarz und Wolfgang Wick aus dem „beute-journal“. Und vor der Pause legt sich die Dawerner Music Generation mit ihrer Playbackshow ins Zeug. Gleich nach der Pause gehen die Zombies um, und zwar beim Tanz “Zombies auf Mädchenjagd“ der Tanzgruppe First Generation, einstudiert von Tonja Pfeiffer.

Fasching2018 24_3850
Die 5 Witwen (Diane Crecelius, Anita Jencio, Katja Jung-Knapp, Ilona Landells-Ludwig, Jutta Stautz), die nun auftreten, haben es faustdick hinter den Ohren. Am Ableben ihrer Männer sind sie nicht ganz unschuldig. Der Gesang der Damen wird musikalisch umrahmt von Carmen Schwarz.

Wer, wenn nicht Kerstin Bender und Carola Heimann, lassen das vergangene Jahr Revue passieren? Das tun die beiden natürlich ganz zentral auf dem Brunnenplatz. Peter Knapp und Tochter Marlene zeigen nun eine Szene aus dem begleiteten Fahren, die Tochter sitzt am Steuer und Papa gibt Ratschläge.

Fasching2018 25_250
Jetzt kommt ein von Leoni Pfeiffer mit den Hoingdibbschern einstudierter Discotanz unter dem Motto „video killed the radio star“ zur Aufführung. Zuletzt lässt es sich der Elferrat nicht nehmen, sein Können bei einem körperbetonten Tanz unter Beweis zu stellen.

Beim abschließenden Finale kommen noch einmal alle auf die Bühne und erhalten ihre Orden. Dann gibt es noch Stimmung und Tanz bis in die frühen Morgenstunden mit der Showband High Energy, die ihr Handwerk versteht..

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang

TV Dauborn – Jahreshauptversammlung

Ehrungen2018_350

Der aktuelle geschäftsführende Vorstand v.l.n.r. Peter Stautz, Peter Knapp, Lars Schütz, Svenja Schmidt, Andreas Lind, Anne Schmidt, Kay Schmidt, Anne Bargon, Marco Hepp, Tobias Eberlein, Jürgen Knapp, Ralf Hassler

Auch in diesem Jahr informierten sich zahlreiche Mitglieder über die Aktivitäten ihres Vereins. Bevor der 1. Vorsitzende Ralf Hassler den Bericht des Vorstandes vortrug, gedachte man der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Edith Happ, Helmut Grün und Stefanie Rook, geb. Litzinger in einer Schweigeminute.

Der Verein konnte im vergangenen Jahr einen Zuwachs verzeichnen und hat jetzt knapp 800 Mitglieder. Diese Zunahme fällt erfreulicherweise auf die Altersgruppe Kinder und Jugend, die die Zukunft des Vereins darstellt und für die es ein breit gefächertes Angebot gibt. Schwerpunkte im Erwachsenenbereich sind Gesundheits- und Rehasport, was sehr gut angenommen wird.

Der Verein hat in 2017 mehrere Veranstaltungen durchgeführt, die Abteilungen Boule und Tennis haben wieder am Ligabetrieb teilgenommen und die Übungsleiter haben wieder fleißig Lehrgänge zur Fortbildung genutzt. Es wurde in die Renovierung der TV Halle investiert, der Eingangsbereich, die Umkleideräume, Wirtschaftsraum und Küche wurden neu hergerichtet. Durch die Anschaffung von Sport- und Musikgeräten werden die Angebote aktuell gehalten.

Ehrungen2018_351

Ehrungen: v.l.n.r. Anne Schmidt, Helmut Lanz, Volker Heimann, Lars Schütz, Tanja Engelke, Sandra Pelz, Helena Alshuth, Ralf Hassler

Nach wie vor ist es schwierig, Personen für die Vereinsarbeit zu gewinnen, wobei der Vorstand in diesem Jahr mit Andreas Lind und Svenja Schmidt jungen Nachwuchs verzeichnen konnte. Die Mithilfe vieler ist die Basis für die Vereinsarbeit, nur so können Veranstaltungen durchgeführt werden und die Einnahmen hiervon kommen allen Abteilungen zugute. Ralf Hassler betonte weiterhin, dass das Thema Integration und Inklusion im TV Dauborn schon lange gelebt wird und dass Menschen mit und ohne Handicap, jeden Alters, egal welcher Religion, Hautfarbe oder Nationalität herzlich willkommen sind. Weiterhin bedankte er sich für die konstruktive Zusammenarbeit im Verein und außerdem bei allen, die den Verein in vielfältiger Weise unterstützt haben.

Die Berichte der einzelnen Abteilungen machten wieder einmal deutlich, wie breit gefächert das Angebot im sportlichen und musikalischen Bereich ist und dass viele Menschen gerne diese Möglichkeiten der sinnvollen Freizeitgestaltung vor Ort nutzen. Weitere Infos gibt es unter www.tvdauborn.de.

Geehrt wurden die folgenden Mitglieder: Helmut Lanz für 50 Jahre, für 25 Jahre Helena Alshuth, Tanja Engelke, Loes Eppstein, Volker Heimann, Katja Jung-Knapp, Sandra Pelz und Lars Schütz. Den folgenden Personen, die aus ihren Ämtern ausscheiden, wurde ein besonderer Dank zuteil: zunächst Roland Ludwig, der nach 17 Jahren als Leiter und Gründer der Abteilung Basketball sein Amt niederlegt, aber weiterhin als Übungsleiter tätig ist. Außerdem Ernst Mayer, der 10 Jahre im geschäftsführenden Vorstand als stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer tätig war und bei vielen Veranstaltungen geholfen hat. Die zwei folgenden Damen sind jeweils seit 30 Jahren Leiterinnen ihrer Abteilung, zum einen Tonja Pfeiffer, sie hat die Showtanzgruppe ins Leben gerufen und ist auch seit vielen Jahren Webmasterin der TV Homepage. Zum anderen Jutta Stautz, die als lizenzierte Übungsleiterin die Eltern & Kind Gruppe leitet und auch gegründet hat, sie hilft auch bei vielen Veranstaltungen.

RolandJuttaRalf_250

 v.l.n.r. Roland Ludwig, Jutta Stautz, Ralf Hassler

Bei den Wahlen ergaben sich folgende Änderungen: Svenja Schmidt löst Ernst Mayer als Schriftführerin ab, Tobias Brühl ist Jugendleiter Tennis, Robin Ludwig folgt auf Roland Ludwig als Abteilungsleiter Basketball und der zweite stellvertretende Vorsitzende ist jetzt Andreas Lind. Günther Möhn folgt auf Sven Pfeiffer als Kassenprüfer. Alle anderen Personen wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Eine Satzungsänderung stand an in folgenden Punkten: § 18 Auflösung des Vereins: Aus steuerrechtlichen Gründen muss der Wortlaut „treuhänderisch zu verwalten“ wegfallen, da sonst keine konkrete steuerbegünstigte Verwendung des Vermögens gewährleistet ist. § 20 Datenschutz, Persönlichkeitsrechte: Neuer Paragraph zum Thema Veröffentlichung von Bildern bzw. Texten, weiterhin zum Thema Nutzung von personenbezogenen Daten. Diese Änderung wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Nach dem Kassen- und Inventarbericht des Leiters Finanzen & Steuern Peter Knapp wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt und der Haushaltsvoranschlag ebenfalls einstimmig angenommen. Folgende Termine für 2018 stehen fest: 28.04. Jahreskonzert Blasorchester und Jugendblasorchester, 16.-17.06. Bouleturnier, 22.-24.06. Zeltlager der Vereinsjugend.

TVD-buttons_doppelpfeil

Seitenanfang